Loading...
Ausbildung2018-11-05T13:39:13+00:00

LBB Schreinerei Ausbildung

Die Schreinerarbeit ist vielseitig und komplex. Ein Sägeschnitt ist weit mehr als ein Schnitt mit der Säge. Es geht darum, einen Plan richtig lesen zu können, man muss mit der Maschine vertraut sein und über ihre Gefahren Bescheid wissen und passend zum Material muss das richtige Sägeblatt gewählt werden. Nebst dem handwerklichen Geschick und technischem Verständnis ist auch logisches Denken erforderlich, um eine Ausbildung als Schreiner absolvieren zu können. Haben wir Dein Interesse geweckt? Durch einen Klick auf das Pluszeichen erfährst Du mehr.

Schreinerpraktiker/in EBA

Fachrichtung Möbel/Innenausbau

Schreinerpraktiker/innen führen in der Werkstatt und auf der Baustelle einfache Schreinerarbeiten aus. Sie verarbeiten Holz und andere Werkstoffe und montieren Bauteile nach Plänen.

Berufsbild

Schreinerpraktiker/innen beherrschen die wichtigsten Techniken zur Verarbeitung von Holz und Holzwerkstoffen. In der Schreinerei helfen sie mit, Bauteile anzufertigen. Sie schleifen Holzbauteile, bereiten sie für die Lackierung vor oder montieren Beschläge wie zum Beispiel Türklinken. Sie arbeiten im Team oder erledigen die Arbeiten selbstständig.

Im Gegensatz zu den Schreinerinnen und Schreinern zeichnen Schreinerpraktiker/innen die Pläne nicht selbst. Sie machen aber einfache Skizzen und können die Werkzeichnungen und Montagepläne lesen und umsetzen.

Schreinerpraktiker/innen sind für die Vorbereitung der Montage zuständig. Sie stellen die benötigten Materialien, Werkzeuge und Hilfsmittel bereit und laden sie in die Transportfahrzeuge ein. Auf der Baustelle montieren sie die Bauteile nach den Anweisungen der Vorgesetzten. Dabei beachten sie die geltenden Normen und Umweltvorschriften.

Schreinerpraktiker/innen kennen sich mit den Materialien und Hilfsmitteln aus, die in einer Schreinerei verwendet werden. Die verschiedenen Holzwerkstoffe verarbeiten sie mit Gefühl für das Material. Hilfsmittel wie Klebstoffe und Schleifpapier sowie Lacke oder Wachse wenden sie fachkundig an.

Holz bearbeiten Schreinerpraktiker/innen mit Werkzeugen und Maschinen. Wenn diese nicht korrekt bedient werden, können sie gefährlich sein. Deshalb ist es wichtig, dass Schreinerpraktiker/innen die Vorschriften zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz einhalten. Damit schützen sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mitarbeitenden.

Schreinerpraktiker/innen EBA arbeiten in Schreinereien und anderen holzverarbeitenden Betrieben, vor allem in mittleren und grösseren Betrieben, in denen viele sich wiederholende Arbeiten anfallen. Seltener ist die Tätigkeit in Kleinbetrieben, die primär individuelle Aufträge ausführen.

Zuverlässige Schreinerpraktiker/innen EBA sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

Anforderungen

  • abgeschlossene Volksschule
  • handwerkliches Geschick
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt, Genauigkeit
  • gute Gesundheit (keine Überempfindlichkeit gegen Staub und Chemikalien)

Berufsbezogene Fächer

  • Fertigungstechnik (Arbeitssicherheit, Betriebsmittel, Montage / Lieferungen)
  • Materialkunde (Materialien, Umweltschutz / Ökologie)
  • Planung (Fachzeichnen, Berechnungen, Administration)

Überbetriebliche Kurse

  • Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Freie Lehrstellen

  • Freie Lehrstellen: 2 Lehrstellen für Lernende mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt
  • Lehrbeginn-/dauer: 1. August 2019 – 31. Juli 2021
  • Abschluss: Eidg. Berufsattest als Schreinerpraktiker/in EBA

Weitere Informationen

Schreiner/in EFZ

Fachrichtung Möbel/Innenausbau

Schreiner/innen stellen Möbel her und führen Innenausbauarbeiten aus, fertigen Bauelemente und montieren sie. Mit modernen Maschinen verarbeiten sie Massivholz, Holzwerkstoffe, Kunststoffe und Metalle.

Berufsbild

Schreinereibetriebe unterscheiden sich durch ihre Ausrichtung. Die einen stellen vor allem Möbel her, andere sind auf Einbauküchen spezialisiert, bauen Türen und Fenster oder sanieren alte Holzbauten. Aufgrund dieser Vielfalt an Produkten werden in diesem Beruf vier Fachrichtungen unterschieden: Schreiner/innen der Fachrichtung Möbel und Innenausbau, sogenannte Möbelschreiner/innen, stellen Einzelmöbel und Innenausbauten her und montieren sie. Sie befassen sich ausserdem mit Furnier- und Beschichtungsarbeiten sowie mit der Oberflächenbehandlung.

Schreiner/innen aller Fachrichtungen sind in der Lage, Werkstücke nach Plänen herzustellen. Diese Pläne zeichnen sie zum Teil selbst, von Hand oder am Computer mit CAD. Neben Massivhölzern verarbeiten sie auch Sperrholz, Span- und Faserplatten, Kunststoffe und Metalle. Sie schneiden, hobeln, bohren, fräsen und schleifen an grossen stationären Maschinen und computergesteuerten CNC-Bearbeitungszentren.

Schreinereien sind von der Auftragslage im Baugewerbe abhängig. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind für Schreiner/innen EFZ, insbesondere nach Abschluss einer Weiterbildung, dennoch gut.

Anforderungen

  • abgeschlossene Volksschule
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • zeichnerische Fähigkeiten
  • logisches Denken
  • exakte Arbeitsweise
  • körperliche Beweglichkeit
  • Sinn für Ästhetik
  • gute Gesundheit (keine Überempfindlichkeit gegen Staub und Chemikalien)

Berufsbezogene Fächer

  • Vorbereiten und Planen
  • Herstellen und Montieren

Überbetriebliche Kurse

  • Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Freie Lehrstellen

  • Freie Lehrstellen: 3 Lehrstellen für Lernende mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt
  • Lehrbeginn-/dauer: 1. August 2019 – 31. Juli 2023
  • Abschluss: Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in EFZ

Weitere Informationen

Ganz einfach. Auf unserer Website siehst Du, ob die gewünschte Lehrstelle frei ist. Wenn ja, schickst Du Deine Bewerbung per E-Mail oder per Post an die unten aufgeführte Adresse.

Folgendes sollte dabei sein:  

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Zeugniskopien
  • Referenzen

Ferner empfehlenswert:

  • Ergebnisse von Eignungstests
  • Schnupperlehrberichte
  • Empfehlungsschreiben

Per Post
Stiftung LBB Lehrbetriebe beider Basel
Bewerbung Lehrstelle
Nonnenweg 68
4055 Basel

Per Mail an
info@lbb.info

Wir bieten auch Schnupperwochen an. Schick uns Deine Bewerbung!